Regalwand und Sitzgelegenheit im »Bücherkubus« der »Herzogin Anna Amalia Bibliothek«

Vorträge, Lesungen & Konzerte

  • 23. Mai 2024 | Do | 18.00 Uhr | Bücherkubus im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

    Eröffnung der Ausstellung »Monarchisten, Demokraten, Nationalsozialisten. Handschriftliche Widmungen als Spuren der Geschichte«

    Was erzählen Widmungen in Büchern über die Menschen, die sie hineingeschrieben haben? Was erfahren wir über diejenigen, für die sie gedacht waren? Eine Spurensuche.

    Im Fokus der Sonderausstellung stehen handschriftliche Widmungen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Widmungsgeber und die Widmungsempfänger gehörten den unterschiedlichsten politischen Lagern an – sie waren Monarchisten, Demokraten, Nationalsozialisten. Die Ausstellung fragt nach den personellen und historischen Kontexten der zunächst oft unspektakulär wirkenden Eintragungen. Und sie folgt den Wegen, auf denen die Bücher in jener an Auf-, Um- und Abbrüchen dramatisch reichen Zeit in die Bibliothek gelangten.

    Zur Eröffnung der Ausstellung begrüßt Bibliotheksdirektor Dr. Reinhard Laube, Kurator Rüdiger Haufe wird in das Ausstellungsthema einführen. Der Abend wird musikalisch umrahmt durch zeitgenössische Kompositionen von Uroš Rojko aus dessen Zyklus »Encounters / Begegnungen«, gespielt vom Akkordeon-Duo con:trust. Es besteht die Möglichkeit eines Rundgangs durch die Ausstellung gemeinsam mit Kurator Rüdiger Haufe.

  • 30. Mai 2024 | Do | 18.30 Uhr | Bücherkubus im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

    Sammeln nach 1998. Buchvorstellung mit Dr. Jürgen Weber (Weimar)

    Eine Veranstaltung aus der Reihe »Lesen! Buchvorstellungen in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek«

  • 06. Juni 2024 | Do | 18.00 Uhr | Bücherkubus im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek

    Goethe und die Juden. Faszination und Feindschaft. Buchvorstellung mit Prof. Dr. Daniel Wilson (London)

    Eine Veranstaltung aus der Reihe »Lesen! Buchvorstellungen in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek«

  • 23. Juli 2024 | Di | 18 Uhr | Literatur-Etage in der Eckermann Buchhandlung, Marktstraße 2

    Aufklärung. Ein Roman. Buchvorstellung mit Angela Steidele

    Eine Veranstaltung im Rahmen der Jungen Europäischen Sommerschule, in Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Thüringen

Entdecken Sie … »Übersetzen! Das ›Schreiber-Sofa‹ im Bücherkubus«

Dante übersetzen. Gespräch mit Elena Polledri und Edoardo Costadura

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek verwahrt die umfangreiche Büchersammlung der Deutschen Dante-Gesellschaft. Die Geschichte der Dante-Rezeption im Spiegel der Bestände diskutieren die Germanistin Prof. Dr. Elena Polledri (Università degli Studi di Udine) und der Romanist Prof. Dr. Edoardo Costadura (Friedrich-Schiller-Universität Jena). Begrüßung und Einführung durch Dr. Reinhard Laube (Herzogin Anna Amalia Bibliothek) und PD Dr. Karl Philipp Ellerbrock (Deutsche Dante-Gesellschaft). (aufgezeichnet am 09.06.2023).


Celan übersetzen. Gespräch mit Katharina Raabe und Klaus Reichert

Klaus Reichert war Celans Lektor nach dessen Eintritt in den Suhrkamp Verlag. Doch geht der Kontakt zwischen Celan und Reichert weiter zurück, bis 1958, als der damals angehende Student den Autor anschrieb und etwas später in Paris besuchte. Über die Jahre hinweg bis zu Celans Tod wurden Briefe gewechselt, Bücher geplant und realisiert, kam es zu weiteren Begegnungen, »dienstlich« und privat. Prof. Dr. Klaus Reichert, Literaturwissenschaftler, Autor und Übersetzer, spricht über Paul Celan mit Katharina Raabe, Lektorin für osteuropäische Literaturen im Suhrkamp Verlag. Es moderiert Prof. Dr. Jan Röhnert, Autor und Literaturwissenschaftler. (aufgezeichnet am 05.05.2023).


Klassisch durch Übersetzen? Gespräch mit Renata Makarska und Alexander Kratochvil

Übersetzen ist eine umfassende Aufgabe, die jede moderne Gesellschaft beschäftigt, besonders in multiethnischen und mehrsprachigen Regionen aber zur alltäglichen Herausforderung wird. Hier bewegen sich Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und Übersetzer zwischen mehreren Kulturen, Sprachen und Orten. Mit diesen Übersetzungen entsteht Klassisches. Darüber diskutierten die Kulturwissenschaftlerin Prof. Dr. Renata Makarska (Mainz) und der Übersetzer Dr. Alexander Kratochvil (München), moderiert von Dr. Ernest Wichner (Berlin). (aufgezeichnet am 20.04.2023).


Schwimmen/Fliegen. Literarische Übersetzung im Dazwischen. Gespräch mit Ulrike Draesner, Aris Fioretos und Ulrike Steierwald

Die Übersetzer*innen und Autor*innen Ulrike Draesner und Aris Fioretos im Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin Ulrike Steierwald über Höhenflüge und Abstürze, Luftschlösser und versunkene Länder, das Sterben und die Kunst des Übersetzens (aufgezeichnet am 30.10.2021).


Den Wald übersetzen. Herzogin Anna Amalia und der Wald der Zukunft. Gespräch mit Wolfgang Grade und Annette Seemann, mit Ergänzungen von Ingolf Profft

Die Literaturwissenschaftlerin Dr. Annette Seemann und der Revierförster Wolfgang Grade im Gespräch über nachhaltige Forstwirtschaft im 18. Jahrhundert und heute (aufgezeichnet am 12.05.2021).


Weitere Videos aus unserer Reihe finden Sie hier:

YouTube-Playlist »Übersetzen! Das ›Schreiber-Sofa‹ im Bücherkubus« ›››